Der Teufel ist bezwungen

Das konnten wir ja nicht auf uns sitzen lassen, dass wir den großen Trail durch den Devils Garden gestern nicht abschließen konnten. Deshalb machten wir uns heute erneut auf den Weg. Schnell war klar, an welcher Stelle wir falsch abgebogen waren. Der erneute Versuch lohnte sich wirklich. Es ging über Felsen hoch und runter, richtig abenteuerlich. Bei herrlichem Wetter dauerte die Wanderung aber dennoch so um die drei Stunden.

Ich muss Marlene da wirklich ein Kompliment machen. Einmal losmarschiert, hält sie ganz tapfer durch. Ganz ohne Motivationshilfen gehts natürlich nicht 🙂 Aber das ist nur teilweise nötig, denn die Verbindung des Wanderns mit der tollen Landschaft und den abenteuerlichen Kletterabschnitten muss einfach Spaß machen.

Wir fuhren dann wieder zum Motel und ich konnte die Zeit nutzen, um ein paar T-shirts in einem Waschsalon um die Ecke zu waschen. Wir haben für Moab noch eine dritte Nacht gebucht, wir werden hier also erst am Montag wegfahren. Dafür werden wir irgendetwas hintenraus weglassen müssen. Aber es tut jetzt gerade mal gut, nicht jeden Morgen wieder die Taschen zu packen.

Canyonlands steht morgen auf unserem Programm. Da bin ich selbst auch noch nicht gewesen. Ich muss gleich noch eine schöne Tour raussuchen. Übermorgen (Montag) werden wir dann früh aufstehen und eine längere Strecke bis nach Page am Lake Powell fahren. Auf dem Weg liegt das Monument Valley, auf das ich mich sehr freue. Wanderungen macht man dort eher nicht, dafür kann man aber prima mit dem Auto die Schotterpiste auf dem Scenic Drive dieses Tal erkunden. Mehr Westernkulisse als da geht definitiv nicht!

2 Kommentare

  1. Hallo Ihr beiden,

    daß Marlene so gut durchhält, ist wirklich super! So sieht sie Wüsten, Berge und Canyons, die sie nie mehr vergessen wird.
    Genießt noch Eure Zeit im schönen Moab und viel Spaß beim Weiterwandern und Klettern! Wir warten schon auf die nächsten Geschichten.

    Viele Grüße

    Eggi und Familie

  2. hallo ihr Beiden,
    wirklich beeindruckend, was ihr macht. Und gut, dass ihr immer zurückfindet aus den Canyons! Leider habe ich heute keinen Tipp für euren nächsten Imbiss 🙂 Aber ich folge euch mal unauffällig und freue mich über eure Berichte – weiter viel Spaß und Gruß von Anne